WELCOME PAGE "TOPCAT CRO WORLDS 2016"

Liebe Topcat-Segler, WM-Teilnehmer, liebe Gäste und alle Neugierigen!

Auf dieser Seite werdet ihr alles erfahren, was für die WM-Organisation wichtig ist. Darüber hinaus wollen wir euch mit Beiträgen rund um das Event informieren. Es war schon immer ein Anliegen der Topcat-Klasse, Sport und Geselligkeit miteinander zu verbinden. Ihr findet hier zunächst die Inhalte und Schwerpunkte aus unserem Topcat-Jahrbuch. Außerdem könnt ihr euch ab sofort anmelden! Einige wichtige Hinweise hierzu findet ihr gleich unter dem Button 'Tips for registration'.

Wir wünschen euch viel Freude beim Durchstöbern dieser Seite. Wer von euch Kroatien und Biograd gut kennt, kann uns gern weitere Empfehlungen rund um die WM geben. Wir freuen uns über alles, was unser Event bereichert.

Schickt dies bis auf weiteres an: uta.eyck/ät/gmail.com.

Herzlichst, Euer ITCA Organisationsteam

Read more ...

Tips for registration

Bitte vor der Anmeldung lesen!  Please read before your registration!

 

Read more ...

Rules & measurement

Wichtige Hinweise zur Vermessung! Important hints for measurement!

Read more ...

 

GESCHICHTE UND TOURISTIK

Nein, in Kroatien kann man nicht nur segeln, baden, essen und trinken! Wenn man nur ein bisschen möchte, kann man eine ungeahnte Dichte an historisch bedeutenden Stätten und Zeugnissen vieler Epochen entdecken. Beginnend mit der illyrischen Kultur 800 v.Chr., über die Kelten, Griechen, Türken und Römer haben sich schließlich die kroatischen Könige und die Habsburger nicht nur als Machthaber abgewechselt, sondern alle haben ihre Spuren hinterlassen. Auch in Biograd, dem ehemaligen Sitz der kroatischen Könige, findet man Zeugnisse dieser 3000-jährigen Geschichte.

So empfiehlt es sich wie immer, das Fahrrad im Gepäck zu haben, um die nähere Umgebung zu erkunden. Weitere Ausflüge zu historischen Orten lest auch den Artikel zur 6. Tourenwoche von Wolfgang Gommel.

Bei kulinarischen Wanderungen entlang der Strandpromenade und in der Altstadt Biograd gibt es auch viel zu erkunden. Ein paar Tipps aus eigener Erfahrung lest bei Küche und Keller von Herbert. Ansonsten haben wir uns vorgenommen, für einige Ausflüge in den kommenden Monaten ausführliche redaktionelle Artikel auf unserer Homepage vorzustellen. 

WÄHRUNG 

Kroatien gehört zwar zu den Mitgliedstaaten der EU, hat aber seine eigene Währung. Der kroatische Kuna (HRK) – 1 Euro etwa 7,5 Kuna (Kurs 12/2015)  kann in jeder Wechselstube eingetauscht werden. Empfehlenswert ist jedoch der Tausch direkt am Geldautomaten. 

KÜCHE UND KELLER

In Kroatien kann man, wie von früheren Jugoslawienbesuchen hinlänglich in Erinne­­rung, an je­der Ecke gegrillte Fleischgerichte wie Chevapcici, eine Art Fleisch­bällchen; Rasnici, Spießchen mit Pommes Frittes, roher Zwiebel und Ajvar in durchaus vernünftiger Qualität bekommen – das ist gleich geblieben. Erfreulicher Weise haben die Kroaten aber mittlerweile verstanden, dass es sich langfristig nicht bewährt, über die Wirtshauspreise versteckte Reparationszah­lungen von den Urlaubsgästen zu erpressen, son­dern die Preise auch durch vernünftige Qualität und die Besinnung auf die Vorzüge und Vielfalt der heimischen Küche zu rechtfertigen. 

Die historischen Einflüsse der italienischen, der türkischen und auch österreichisch-böh­mischen Küche gepaart mit den Gaben des Meeres aber auch der Landwirtschaft ergeben einen wirklich viel­fältige und wohl­schmeckende Esskultur! Fragt doch mal nach einem Stück Rindfleisch vom istria­ni­schen Boskarin, im Idealfall medium mit etwas Trüffel drüber! Leider viel zu selten wird Muckalica“ angeboten. Das ist eine Art würzig-scharfer Eintopf mit magerem Schweinefleisch, Tomaten, Paprika und was sonst noch so in der Küche rumgelegen ist. Daher kommt wohl auch der Name des Gerichts, der wörtliche übersetzt „Schmuggler“ lautet!

Der Weinbau entwickelt sich auch langsam. Besonders der „Malvazia“, eine fruchtige, zu trockenem Wein gekelterte Reb­sorte ist zu empfehlen. Auch die Weine der Halbinsel Peljesac sind recht interessant. Trotzdem ist beim kroatischen Wein eine gewisse Bereitschaft zu neuen Geschmäckern durchaus von Vorteil bzw. erforderlich.

Größere Sicherheit bieten die Gebräue aus Hopfen und Malz! Ist natürlich alles Geschmacksa­che, aber das Karlovacko Pivo ist im Notfall sogar warm trinkbar! 

Ein unüberschaubares Angebot bietet sich bei Hochprozentigem! Alles durchkosten, wird schwierig, absolute Pflicht ist aber ein Schluck Istrabitter oder ein schneller Pelinkovac, ein tra­ditioneller Kräuterschnaps, der nach einer üppigen Fischplatte den Magen wirklich beruhigt. Der ist aber auch ohne Fisch genießbar!

 


 

HISTORY AND TOURIST INFORMATION

Croatia is not only famous of sailing, swimming, food and beverages! No, if you try a little bit one can discover an unsus­pected density of historically important sites and archaeological evidences of many epochs. Starting with the Illyrian culture 800 BC, and then following the Celts, Greeks, Turks and Romans, the Croatian Kings and Hapsburgs did not alternate regency only but also left their own mark. Thus at Biograd, the former royal residence of the Croatian Kings, you may find testimonials of this 3000-year old history.

So it is a good advice to always have a bicycle in your luggage to explore the neighborhoods. Please also read the article about the 6.Tourenwoche from Wolfgang Gommel.

A lot of things can be explored by gastronomic walking tours along the boardwalk and downtown Biograd. Some useful hints based on Herbert’s own experience you can find in box ‘Kitchen and Cellar’ just below. Apart from that we intent to publish comprehensive articles for excursions like this in the forthcoming months on our homepage.

CURRENCY

Although Croatia is member of the European Union its own currency is issued, the Croatian Kuna (HRK). It can be converted from the Euro at every exchange office with a rate 1 Euro equals 7.5 Kuna (as at end of 2015). It is nonetheless recommended to change money directly at a cash dispens­er locally.

KITCHEN AND CELLAR

As you surely know from former visits to Yugoslavia you can enjoy everywhere grilled meat dishes such as chevapcici - some sort of meat balls -, rasnici (thin pork steaks), small skewer with chips, raw onions and ajvar (a pulp of paprika and aubergine) at a reasonable quality. This has remained the same. Fortunately the Croatians have understood that it proves a failure in the long run to blackmail hidden war repara-tions from the tourists with excessive 

tavern prices. To a greater degree the price level now is justified by reasonable quality and reflections on the advantages and vari­ety of the domestic cuisine. 

The historic influences of the Italian, Turk and Bohemian-Austrian cuisine paired with the gifts of the seas and agriculture in particular have led to a really versatile and tasty culture of dining. Be free to ask for a piece of beef from the Istrian boskarin (Istrian cattle breed with Italian origin), ideally medium done and garnished with some truffles. Unfortunately you can find ‘Muckalica‘ rather rarely. This is a kind of hot and spicy stew with lean pork, toma­toes, paprika and other things lying around in the kitchen. This could be the reason that this dish means ‘smuggler’ in a literal translation (or ‘altogether adulterated’). 

Also viniculture is developing, but slowly. Especially ‘Malvasia’ as a fruity dry pressed type of grape can be recommended. Wines from the peninsula Peljesac are very interesting too. But in general you should be prepared to make acquaintance with new tastes when testing Croatian wines.

If you want to be on the safe side you should aim at brewages made of hops and malt! It’s a matter of taste, of course, but you may enjoy the Karlovacko Pivo beer even at warmish temperatures.

There is a vast range of hard liquor! To savor it all may be difficult, but it is absolutely obligatory to take a slug of Istra Bitter or a quick Pelinkovac. The latter is traditional bitter liquor which really calms down your stomach following the indulgence of a sumptuous fish platter. Nevertheless high­ly recommended even without any fish!

Facebook Channel

Topcat - Tourenwoche

Der Artikel zur Tourenwoche aus dem Topcat-Yearbook von Wolfgang Gommel

Read more ...

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com